ACK in Cottbus

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Cottbus

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06

Seit 14 Jahren öffnen in Cottbus am Pfingstsonntag ab 21 Uhr Kirchen ihre Pforten, und laden Menschen, die sonst nur vorübergehen, ein einzutreten. „Nein, mit Religion und Kirche habe ich in meinen 51 Lebensjahren eigentlich nie etwas zu tun gehabt“ sagt ein Familienvater - darauf angesprochen - in der Cottbuser Christuskirche. Und dann kommt es zu einem Gespräch über Kirche und Kirchengeschichte im „christlichen Abendland“.

Ähnlich reagiert ein Ehepaar mittleren Alters: „Nein, Religion ist nicht unser Ding. Aber im letzten Jahr waren wir schon in mehreren Kirchen und fanden es sehr Interessant“. Eben hatten sie die „Vesperandacht“ erstmalig in ihrem Leben miterlebt.  Mit Liedern im Geiste des Hl. Franziskus und aus Taize gestaltete ein Projektchor, unter der Leitung von Beate Teichert, die Vesper.

Vier mal, zu jeder vollen Stunde, erklang das Lob Gottes. Gut 60 Besucher ließen sich um 21 Uhr darauf ein, entzündeten angebotene Kerzen und trugen sie während des „Canticum“, zum Altar. Für die etwa 20 SängerInnen war es nicht nur Aufgabe und Glaubensverkündigung sondern auch Glaubenserlebnis. Selbst um 0,00 Uhr waren noch etwa 15 Besucher dabei. Ähnliche Erlebnisse gab es in der nahe gelegenen Propsteikirche Maria Friedenskönigin, die in magisches Licht getaucht war. Bernhard Döring, ehrenamtlicher Organist, brachte zur Meditation Orgelwerke aus mehreren Jahrhunderten zu Gehör. In den halbstündigen Pausen, hatte er keine Pause. Geduldig stellte er den Gästen, die der Einladung auf die Empore zu steigen gefolgt waren, das neue Instrument vor. Neun Cottbuser Kirchen hatten heuer Programme vorbereitet um Menschen anzusprechen, etwa nur hereinzuschauen, die Kirchenräume auf sich wirken zu lassen, an den Programmen teilzunehmen, vielleicht das Gespräch zu suchen oder einfach nur dabei zu sein und zu lauschen.

Text & Fotos: Klaus Schirmer

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung OK, verstanden