Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Herzlich Willkommen auf den neuen Seiten der ACK- Ökumene in Cottbus!

Die regionale Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Cottbus wurde auf der Basis bestehender Arbeitsgruppen im Oktober 2010 in Cottbus gegründet und hat das Ziel, das ökumenische Zusammenleben und Zusammenwirken zu gestalten.

InstagramRSSPrint

Icon MediaGebet für die Stadt


Einmal im Monat donnerstags um 12:00 Uhr laden die Gemeinden der ACK für eine halbe Stunde zu einem Gebet für die Stadt in die Klosterkirche Cottbus ein.

Die nächsten Termine lauten: 15.10. /19.11. /10.12.2020

Icon Media33. Frühstückstreffen für Frauen am 10.10.2020

Verwöhnfrühstück plus Vortrag, Musik und Austausch zu Lebensfragen – dazu laden die Veranstalterinnen des VereinsFrühstücksTreffen für Frauen in Deutschland regional in Cottbus zum 33. mal am  10.10.2020 um 09:00 Uhr ins Cottbuser Hotel Radisson Blu ein.

Die Psychotherapeutin und Seelsorgerin Annelore Schmidt wird zu dem vielversprechenden Thema: "Miteinander reden" referieren. Sie wohnt mit ihrer Familie in Neukirch bei Bautzen und ist sehr authentisch in ihren Botschaften.

Der Kartenverkauf erfolgt in diesem Jahr über den Kontakt von Carla Fischer:
Reservierungen können bis zum 22.09.2020 über die E-Mail-Adresse: carla.fische(at)t-online.de oder telefonisch: 0176 32132 746 vereinbart werden. Die Karte kostet 15 Euro.

Icon MediaÖkumenische Gottesdienste zum Reformationstag 2020

In diesem Jahr wird der traditionelle ökumenische Gottesdienst zum Reformationstag am 31. Oktober nicht wie gewohnt in der Oberkirche St. Nikolai in Cottbus stattfinden können.  Die Gemeinden der ACK Cottbus haben daher beschlossen, in und an den Stadtkirchen kleine gemeinsame ökumenische "Tandem-Angebote" vorzubereiten:

Ökumenischer Gottesdienst am Reformationstag in der Oberkirche St. Nikolai, 10:00 Uhr:
Propst Thomas Besch und Pfr. Dr. Uwe Weise predigen im Dialog über „Ein feste Burg ist unser Gott“
Orgel und musikalische Leitung KMD Peter Wingrich; Posaunenchor St. Nikolai unter der Leitung von Darius Mütze

Ökumenischer Reformationsfestgottesdienst der Kreuzkirchengemeinde und der Lutherkirchengemeinde
um 10:00 Uhr in der Kreuzkirche (Karlstr. 80):
mit Parrerin Dr. Vera von der Osten-Sacken und Pfarrer Hinrich Müller sowie Gemeindemitgliedern

Ökumenische Reformationsandacht auf dem Klosterplatz an der Klosterkirche, 10.00 Uhr:
Haltestelle der Herrnhuter Brüdergemeinde, Ev. – methodistische Gemeinde und Ev. Klosterkirchengemeinde mit Pastor Ingo Gutsche und Pfarrer Wolfgang Gürtler, Bläser aus der Ökumene

weitere Termine finden Sie hier: EKBO Termine

Icon Media FriedensDekade vom 08. - 18.November 2020

Drei Dinge machen die FriedensDekade aus:
>  ein gemeinsames Datum, die Zeit vom drittletzten Sonntag des Kirchenjahres bis zum Buß- und Bettag
>  ein gemeinsames biblisch orientiertes Thema
>  ein gemeinsames Plakat, die individuelle Gestaltung des Programms nach den jeweils eigenen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Wünschen der Initiativen, Gruppen, Gemeinden und Landeskirchen sowie Diözesen

Icon MediaÖkumenisches Martinsfest 2020

Jedes Jahr ist die Vorfreude groß: mit Laternen in den Händen warten die Kinder und ihre Familien neugierig auf den Beginn des Martinsfestes. In den letzten Jahren war die Oberkirche St. Nikolai Startpunkt. Hoch zu Pferd kam Sankt Martin angeritten. Nach der Eröffnung stellte Sankt Martin seinen Freund vor. Anschließend ritt St. Martin auf seinem Pferd dem Lampionumzug voran. Der Weg führte mit Posaunen und Trompeten über den Altmarkt zum Klosterplatz, auf dem St. Martin seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Zum Abschluss gab es immer die begehrten Martinshörnchen, die alle miteinander teilten.

In diesem Jahr können wir auf Grund der Corona-Pandemie diese Tradition leider nicht in der bekannten Form durchführen. Stattdessen wird es in den Kindergärten und Gemeinden kleine Martinsfeste geben. Bitte informieren Sie sich in den Kitas und Pfarrämtern zu den Terminen und Angeboten.

Icon Media Adventsmarkt am Klosterplatz 2020

Der „Adventsmarkt am Klosterplatz“in Cottbus bietet den Besuchern eine besondere Gelegenheit, sich auf weihnachtliche Traditionen und Werte abseits von Kommerz und Konsum zu besinnen. Verschiedene gemeinnützige und konfessionelle Cottbuser Einrichtungen und Institutionen arbeiten übers Jahr  gemeinsam an der Organisation des Marktes und setzen so ein Zeichen für Kooperation, Zusammenhalt und Vernetzung. Gemeinsam können die Besucher wertvolle Zeit verbringen, zusammen basteln, singen und genießen.

Nach intensiver Abwägung aller zu beachtenden Auflagen und Regelungen sehen wir als Organisatoren, dass der Charakter und die Idee des Adventsmarktes in diesem Jahr verloren gehen würde. Deshalb wird  in diesem Jahr der Adventsmarkt nicht stattfinden. Wir freuen uns daher um so mehr auf den Adventsmarkt 2021,
der am 04. & 05.Dezember am Klosterplatz stattfinden wird!

Lassen Sie uns das Teilen nicht aus den Augen verlieren! Es gibt so viele Möglichkeiten Hilfe anzubieten und den Gedanken des Teilens umzusetzen...

Icon MediaValentinstag 2021

Am Valentinstag in die Klosterkirche ...
„Segnungsgottesdienst für alle, die partnerschaftlich unterwegs sind“ – kann man auf dem Plakat an der Cottbuser Klosterkirche lesen. Inzwischen ist dieser Gottesdienst schon eine gute Tradition. Am 14. Februar um 20.00 Uhr werden Verliebte in die Klosterkirche eingeladen. Egal ob jung oder alt, egal ob mit oder ohne Trauschein, egal ob Kirchenmitglied oder nicht – Gott möchte, dass unser Zusammenleben gelingt.

Icon MediaWeltgebetstag 2021

Immer am ersten Freitag im März beschäftigt sich der Weltgebetstag mit der Lebenssituation von Frauen eines anderen Landes. Christliche Frauen, z.B. aus Ägypten, Kuba, Malaysia oder Slowenien wählen Texte, Gebete und Lieder aus. Diese werden dann in weltweiten Gottesdiensten auf 88 Sprachen in 108 Ländern gefeiert. Alle sind eingeladen!

Weltgebetstag 2021: Vanuatu liegt weit draußen im Pazifik. Es besteht aus 83 Inseln. Viele sind vom steigenden Meeresspiegel bedroht. Die Korallenriffe vor der Küste bleichen, die Zyklone, die dort saisonal auftreten, werden heftiger, an den Stränden wird Plastikmüll aus dem Meer angeschwemmt.
Das Gleichnis vom Hausbau auf festem Grund (Mt 7, 24-27) steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes.
Das wirkt auf den ersten Blick verblüffend in diesem Land, wo der vulkanische Untergrund sich sowieso ständig bewegt – und wo die Stürme nun wahrhaftig nicht aufgrund des Lebensstils der Ni-Vanuatu heftiger werden.
Das Gleichnis hält uns hier in der „westlichen Welt“ den Spiegel vor – den Frauen dort gleichsam in den Mund gelegt, die uns fragen:
Worauf baut ihr? Wie könnt ihr nachhaltiger leben? Was seid ihr bereit, in eurem Leben zu ändern, damit wir leben können?

Icon MediaKreuzweg der Jugend 2021

Der ökumenische Kreuzweg der Jugend (JKW) lädt seit 1958 ein, sich dem Geschehen um Kreuzigung und Erlösung auf andere Weise zu nähern. Seine Geschichte beginnt im Waldstadion auf dem damaligen Katholikentag – abends im Fackelschein. Scheinbar war er so berührend und mitreißend, dass viele sagten: das wiederholen wir. Dezentral. Mit anderen Texten, als den üblichen. Aktualisiert.

Icon MediaNacht der offenen Kirchen 2021

"Kirchen sind offene Räume für alle!" - Unter diesem Motto findet jedes Jahr bundesweit die Nacht der offenen Kirchen zu Pfingsten statt.
Schon seit 2002 findet in Cottbus und Berlin-Brandenburg die Nacht der offenen Kirchen statt, eine Veranstaltung, die sich seither großer Beliebtheit erfreut und Jung und Alt anzieht.
Erleben Sie Cottbuser Kirchen in der besonderen Atmosphäre der Pfingstnacht und besuchen Sie uns - die Kirchentüren stehen für Sie offen!

Letzte Änderung am: 21.09.2020